Nicht invertierender Verstaerker Rechner

Nicht invertierender Verstaerker Rechner

Berechnungstool für den nicht invertierende Operationsverstärker.

electroicsplanet home electroicsplanet pagetree Elektronik Grundlagen electroicsplanet pagetree Operationsverstärker electroicsplanet pagetree Nicht invertierender Verstaerker Rechner

Schema

Theorie

Nicht invertierender Verstaerker Rechner

Der Blindwiderstand von einem Kondensator ist der Widerstand der Widerstand, der einen Spannungsabfall über dem Kindensator erzeugt, wenn ein Wechselstrom durch ihn hindurchfliesst. Der Blindwiderstand ist abhängig von der Kapazität und der Frequenz der angelegten Wechselspannung. Je grösser die Frequenz und je grösser der Kondensator, desto kleiner ist der Blindwiderstand.

In den untenstehenden Feldern können die Kapazität und Frequenz eingetragen werden um mit dem Rechner den Blindwiderstand zu bestimmen.

Man muss immer daran denken, dass beim Kondensator der Strom vorauseilend ist und die Spannung nacheilend. Die Phasenverschiebung zwischen Strom und Spannung beträgt 90°.


Parametereingabe

Berechnete Werte

Vin=

Vout=

R1=

Vout/Vin=

R2=

a=




Signalverstärker

Mit dem Operationsverstärker in der nicht invertierenden Schaltung kann ein Signal mit jedem beliebigen Faktor verstärkt werden. Das Ausgangssignal behält dabei die gleiche Phase wie das Eingangssignal. Die Operationsverstärkerschaltung kommt mit nur zwei Widerständen aus, was sie zur einfacheren Lösung macht als der herkömmliche Transistorverstärker.


Verstärker mit hochohmigem Signalabgriff

Der nicht invertierende Verstärker greift das Eingangssignal direkt an seinem hochohmigen Eingang ab, ohne es zu belasten. So kann eine hochohmige Signalquelle abgegriffen werden, ohne dass der Eingangswiderstand des Verstärkers die Quelle belastet und dadurch ihr Signal dämpft.


Signalbuffer

Wähle R2 = 0 und R1 als Unterbruch, so erhältst du die Signalverstärkung 1. Dieser Kniff wird oft angewendet um ein Signal zu buffern, ohne es zu verstärken.