Servotester NE555

Der Servotester überträgt die Drehung eines Potentiometers auf einen Servo. Das PWM Signal wird durch zwei NE555 Timer erzeugt.

electroicsplanet home electroicsplanet pagetree Schaltungssammlung electroicsplanet pagetree Servotester NE555

Servotester

electronicsplanet.ch

Fragen zum Servotester NE555?

Schreib ins Elektronik Forum

(Keine Anmeldung nötig)

Anwendung

Der Servotester ist eine einfache Schaltung um einen Servo mit einem Potentiometer anzusteuern. Der Servo wird am Stecker rechts im Schema angeschlossen. Dabei ist auf die richtige Polung und Belegung zu achten. Dreht man am Potentiometer P1 des Servotesters, dreht der Servo mit.

Lochrasterlayout

Für den Nachbau auf einer Lochrasterplatine kann dieses Layout verwendet werden.

Lochraster Bestückungsseite

Lochraster Unterseite

Bauteile auf der Bestückungsseite
Die Ringe zeigen, welche Ecken zusammengehören

Leiterbahnen und Unterbrüche auf der Unterseite


Je nach der Belegung des Servosteckers müssen die rote, die grüne und die schwarze Leitung in ihrer Länge geändert werden. Rot ist die Versorgungsspannung des Servos, schwarz die Masse und grün das PWM Sgnal. Von den drei 100nF Kondensatoren neben dem Servostecker muss nur derjenige zwischen der Versorgungsspannung und Masse eingesetzt werden.

Servo Bestückungsvarianten

led minion

Und so
funktionierts:

Der Servotester generiert it zwei NE555 Timern ein PWM-Signal. IC1 ist als astabile Kippstufe beschaltet und liefert an seinem Ausgang kurze Impulse im Abstand von 20ms. Diese Impulse triggern jeweils IC2. Dieser NE555 ist als monostabile Kippstufe vit Voltage Control beschaltet und generiert mit jedem Tirgger einen Einzelimpuls, dessen Länge von der Potentiometerstellung abhängig ist. Ein Servo benötigt eine Speisespannung von 5V. Diese stellt der Servotester über IC3 zur Verfügung. C4, C5 und C6 sieben die Speisespannung, um Störungen durch den Servomotor öglichst klein zu halten.