Wellenimpedanz Koaxialkabel


Elektronik Forum
Wellenimpedanz Koaxialkabel
Author: Richard 03.03.2016-11:36
Ein Koaxialkabel hat im Datenblatt meistens eine Wellenimpedanz angegeben. Was ist das genau?

Wenn ich mit dem Ohmmeter zwischen Ader und Schirm vom Koaxialkabel messen, erhalte ich ja einen Unterbruch. Wenn ich jetzt aber an beiden Enden des Kabels messe, erhalte ich einen Kurzschluss.

Wo und wie ist jetzt diese Wellenimpedanz von z.B. 50 Ohm im Koaxialkabel?

Re: Wellenimpedanz Koaxialkabel
Author: Yakari 04.03.2016-10:35
Die Wellenimpedanz im Koaxialkabel misst du auch nicht mit dem Multimeter. Das ist eine Kenngrösse, die nur bei Wechselspannung gilt.

Die Ader ist bei höhen Frequenzen eine Induktivität. Der Schirm hat zur Ader eine Kapazität. Stell dir vor, das sind unendlich viele unendlich kleine Induktivitäten in Serie und unendlich viele unendlich schmale Kapazitäten parallell.

Das ist das Wechselspannugns Ersatzschaltbild von einem Koaxialkabel.

Ganz hinten ist das Kabel dann offen. Um Reflexionen zu verhindern, schliesst man es dort mit einem Widerstand ab, der genau gleich gross ist, wie der Wellenwiderstand des Kabels.

Alles klar?

Yakari

Re: Wellenimpedanz Koaxialkabel
Author: Michi 29.06.2016-07:44
Wie  sieht es mit sehr sehr sehr langen Kabeln aus? Muss dann der Abschlusswiderstand kleiner gemacht werden, weil der Widerstand des Koaxialkabels ja einen Teil der Signalamplitude wegfrisst? Die Wellenimpedanz nimmt ja bei extrem langen Kabeln sicher zu, oder?


Re: Wellenimpedanz Koaxialkabel
Author: Oliver 09.08.2016-13:49
Der Wellenwiderstand ist konstant und unabhängig von der Länge des Kabels. Als Wellenwiderstand bezeichnet man die (i.d.R. komplexe) Impedanz des Kabels, den die elektro-magnetische Welle an jeder Stelle des Kabels "sieht". Diese Impedanz ist abhängig von Geometrie und Materialien des Kabels.
Der reale oder ohmsche (im Gegensatz zum Schein- oder imaginären) Widerstand, der mit der Länge des Kabels wächst, dämpft die Amplitude über die Länge des Kabels.

Um Reflexionen am Ende des Kabels zu vermeiden, muss man eigentlich konjugiert komplex abschliessen, d.h. eine Impedanz anschliessen, deren Imaginärteil das umgekehrte Vorzeichen der der Kabelimpedanz hat. Da der Realteil in der Regel überwiegt, wird meist ein ohmscher Widerstand mit dem Betrag der Kabelimpedanz genommen.

Hier noch Lektüre zur Vertiefung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wellenwiderstand

Gruß
Oliver

Antwort schreiben
Name:

Betreff:

Spamschutz, Welche Farbe hat ein rotes Herz?

Beitrag:

Elektronik Forum
          
Grundlagen Spannungsteiler Widerstandsreihen Widerstandsfarbcode Farbcode Quiz Servos Standard Transistoren Steckerbelegungen Elektronik Bücher EMV Lektion 1 Elektronik Forum
Schaltungssammlung CD Laser ersetzen Servo Hacking Meine Roboter
ATmega8 ADC ATmega8 Timer0 ATmega8 Timer1 ATmega8 Ext. Int. ATmega16 Timer0 ATmega16 Timer1 ATmega16 ADC ATmega16 Ext. Int. ATmega32 Timer0 ATmega32 Timer1 ATmega32 ADC ATmega32 Ext. Int. AVR Tutorial C
Feedback Würfelaugen